VRpay Kompakt - Komplettlösung zum Pauschalpreis

Für Abwicklungen mit Kleinbeträgen

Profitieren Sie doppelt von mehr Umsatz durch Spontankäufe Ihrer Kunden und günstiger, schneller und zuverlässiger Abwicklung aller Zahlungen. Mit unseren umsatzbasierten Komplettpaketen profitieren Sie von transparenten Pauschalpreisen für den einfachen Einstieg in das bargeldlose Bezahlen. 

* 6 Monate mietfrei nutzen

Aktion bis 15. August 2018

Bei Neuverträgen, die bis zum 15. August abgeschlossen werden, können Sie Ihr Terminal ein halbes Jahr lang MIETFREI nutzen. Es fallen nur Transaktions- und Authorisierungsgebühren an. Dies gilt für alle Vertragsmodelle, auch für Pauschalmodelle, wie VR-Pay Kompakt.

Freuen Sie sich auf eine Kosteneinsparung bis zu 500 EUR, je nach Modell oder Paketpreis!


Ihre Vorteile

  • Inklusivpreis für Terminal, Netzbetrieb und Wartung
  • Mehr Umsatz, da Kunden mehr Spontankäufe tätigen
  • Höhere Kundenzufriedenheit durch flexible Zahlungsmöglichkeiten
  • Rund-um-die-Uhr Hotline
  • Schnelle Zahlungsabwicklung
  • Schutz vor Falschgeld, Diebstahl und Wechselgeldfehlern

Konditionen

  Paket S  Paket M  Paket L  Paket XL 
mtl. Grundgebühr  19,90 EUR  34,90 EUR  59,90 EUR  94,90 EUR 
gebührenfreies Umsatzvolumen pro Monat  2.000,00 EUR 1,2  3.000,00 EUR 1,2,3  6.000,00 EUR 1,2,3  12.000,00 EUR 1,2,3 
Tranksaktionsgebühren  0,00 EUR 1,2  0,00 EUR 1,2,3 0,00 EUR 1,2,3 0,00 EUR 1,2,3

Überschreitet Ihr monatliches Umsatzvolumen regelmäßig 12.000 EUR unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Für jeden Anlass das richtige Terminal

Stationäre Kartenterminals

Bei stationären Terminals erfolgt die Kartenzahlung an einem festen Platz, meist in unmittelbarer Nähe der Kasse.

Portable Kartenterminals

Für Gaststätten, Hotels und Verkaufseinrichtungen mit großen Räumen ist ein portables EC-Terminal die oftmals günstige Lösung. 

Mobile Kartenterminals

Immer dann, wenn Bezahlvorgänge nicht an einen festen Ort gebunden sind, lohnt sich der Einsatz unserer mobilen EC-Terminals. Wie zum Beispiel auf Messen.

Leistungen
  Paket S Paket M Paket L Paket XL
Laufzeit 24 Monate
 
24 Monate 24 Monate 24 Monate
Kartenakzeptanz        
girocard        
Maestro / V Pay        
Mastercard / VISA        
Kontaktloses Bezahlen        
Terminals        
Stationär        
optional: mtl. Aufpreis WLAN 2,00 EUR 2,00 EUR 2,00 EUR 2,00 EUR
optional:  mtl. Aufpreis GPRS (inkl. GPRS-Karte)
 
7,00 EUR 7,00 EUR 7,00 EUR 7,00 EUR
Services        
Hotline        
Netzservice        
Wartung        

Der Versand aller Terminals ist für Sie kostenfrei!

1) Inkludiert sind die Händlergebühren für die Akzeptanz der im jeweiligen Paket angegebenen Zahlarten.

2) Mit Überschreitung der Paketgrenzen werden pro angefangenen 250 EUR Umsatzvolumen 2,50 EUR (Paket S) bzw.  4,90 EUR (Paket M / L / XL) fakturiert. 

3) Die Verarbeitung von Corporate und Business Karten wird mit 1,2 % vom Belegumsatz je Vorgang berechnet.

Zusatzleistungen

Vorteilspartner werden

Vorteilspartner werden

Sie können Partner im VR-BankCard-Plus-Partnerprogramm werden und von vielen Vorteilen profitieren.

mehr

Bargeldauszahlung

Bargeldauszahlung

Bieten Sie Ihren Kunden besonderen Service an der Kasse.

mehr

Kontaktloses Bezahlen in drei Schritten

So bezahlen Ihre Kunden mit der kontaktlosen girocard

Erfassen Sie den Einkauf Ihrer Kunden wie gewohnt an der Kasse.

Ihr Kunde hält seine girocard dicht an das Bezahlterminal. Bei einem Betrag bis 25 Euro ist oft keine PIN-Eingabe erforderlich. Für Beträge über 25 Euro wird die Zahlung mit der PIN abgesichert. Ein Einstecken der Karte ist zu keinem Zeitpunkt
notwendig.

Die Datenübertragung erfolgt in weniger als einer Sekunde. Ein optisches oder akustisches Signal bestätigt die erfolgreiche Transaktion. Am Bezahlterminal bzw. der Kasse wird die erfolgreiche Bezahlung anzeigt.

Bezahlverfahren

girocard – Bezahlen und Geld abheben mit Karte und PIN

Nahezu jeder Ihrer Kunden verfügt über eine girocard. Die girocard ist eine Debitkarte, die in Deutschland zum Bezahlen und zur Bargeldbeschaffung am Geldautomaten dient. Durch die Eingabe der PIN (Persönlichen Geheimzahl) am Terminal wird die jeweilige Transaktion sofort bestätigt und Ihrem Geschäftskonto gutgeschrieben. Für die PIN-Abfrage wird Ihnen ein Entgelt berechnet.

Kontaktlos bezahlen – einfach, schnell und sicher

Mit der neuen VR-BankCard kontaktlos bezahlen Ihre Kunden schnell, sicher und einfach, indem sie ihre girocard kurz an Ihr Kartenlesegerät halten. Der Betrag wird in weniger als einer Sekunde von der girocard abgebucht. Die VR-BankCard kontaktlos muss nicht in das Terminal gesteckt werden. Bei Beträgen über 25 Euro wird zur Sicherung der Zahlung die Eingabe der PIN verlangt. Mehr Informationen finden Sie hier.

ELV (Elektronisches Lastschriftverfahren) – Bezahlen mit Karte und Unterschrift

Neben der girocard gibt es auch das Elektronische Lastschriftverfahren (ELV). Ihr Kunde erteilt über den Betrag eine einmalige Einzugsermächtigung mit Unterschrift für die Belastung seines Kontos. Sie tragen das Zahlungsrisiko.

Maestro und V PAY – internationale Debitkarten

Mit der Akzeptanz von internationalen Debitkarten von Mastercard und Visa ermöglichen Sie Touristen oder Ihrer internationalen Kundschaft den bargeldlosen Einkauf. Weltweit an über elf Millionen und in Europa an über sieben Millionen Akzeptanzstellen kann die Debitkarte von Mastercard (Maestro) eingesetzt werden. Die Debitkarte von Visa (V PAY) ist für Europa konzipiert und kann dort bei mehr als acht Millionen Akzeptanzstellen eingesetzt werden. Durch die Eingabe der PIN wird auch hier die Transaktion sofort bestätigt. Für die Transaktion wird Ihnen ein Entgelt berechnet, das je nach Anbieter variiert.

Visa, Mastercard®, American Express, JCB, UPI, Discover® Global Network – Kreditkarten

Das weltweit meistgenutzte Zahlungsmittel sind Kreditkarten. In Europa nutzen ca. 330 Millionen Menschen regelmäßig dieses Zahlungsmittel, das einen größeren finanziellen Spielraum bietet. Zu den am meisten genutzten Kreditkarten der Welt zählt die Kreditkarte von Visa. Im europäischen Handel werden mehr als elf Prozent der Transaktionen mit einer Debit- oder Kreditkarte von Visa bezahlt. Die Mastercard® gehört mit mehr als 32 Millionen Akzeptanzstellen und ca. 23 Milliarden Transaktionen zu den führenden Kartenanbietern. American Express ist aufgrund der Zusatzleistungen und Serviceangebote größtenteils bei Geschäftskunden verbreitet. Die japanische Kreditkartenorganisation JCB (Japan Credit Bureau) und die chinesische Kreditkarte UPI (UnionPay International) sind im asiatischen Raum und in den USA weit verbreitet und wachsen stetig. Das Discover® Global Network, einschließlich der US-amerikanischen Discover® Card sowie Diners Club International®, wird in derzeit 190 Ländern und Regionen akzeptiert. Es gibt weltweit mehr als 105 Millionen Karteninhaber2.

Häufige Fragen zur Kartenzahlung

Wie sicher ist das kontaktlose Bezahlen mit der girocard kontaktlos?

Beim Bezahlen mit der girocard kontaktlos kommen die gleichen Sicherheitsmechanismen zum Einsatz wie bei der bisherigen girocard. Sie profitieren von unseren bewährten und hohen Sicherheitsstandards. Falls das System in seiner Umgebung mehrere Karten gleichzeitig erkennt, die für das kontaktlose Bezahlen geeignet sind, wird die Transaktion automatisch abgebrochen. Der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal verhindert, dass eine Zahlung unbeabsichtigt ausgelöst wird.

Sind mehrere Transaktionen je Terminal gleichzeitig möglich?

Nein. Es ist je Terminal jeweils nur eine Transaktion möglich. Jede Transaktion muss separat durch das Kassensystem oder am Terminal eingeleitet und autorisiert werden.

Welche technischen Voraussetzungen sind notwendig, um das kontaktlose Bezahlen mit der girocard kontaktlos anbieten zu können?

Wenn Sie kontaktlose Zahlungen akzeptieren möchten – egal ob mit girocard kontaktlos oder mit Kreditkarten – benötigen Sie ein Bezahlterminal, das über ein NFC-fähiges Lesegerät für Karten mit Kontaktlos-Funktion verfügt. Dies ist bei vielen modernen Terminals heute bereits Standard. Sind Sie bereits im Besitz eines solchen Terminals, genügt es, wenn Ihr Netzbetreiber das entsprechende Software-Update durchführt, um die Akzeptanz für girocard kontaktlos zu erweitern. Einige Terminals, die keine kontaktlosen Zahlungen abwickeln können, können zudem mit einem externen Leser erweitert werden. Diese Terminals unterstützen alle gängigen Zahlungsverfahren. Weitere Informationen dazu finden Sie im Reiter "Kartenterminal" auf dieser Seite.

Welche Technologie steht hinter der girocard kontaktlos?

Kontaktlose girocard-Transaktionen werden mit dem internationalen NFC-Standard durchgeführt (NFC, Near Field Communication). Dieser wird inzwischen auch in vielen Smartphones eingesetzt. Damit zum Bezahlen mittels NFC eine Kommunikation zwischen Karte und Terminal stattfindet, muss die girocard kontaktlos auf mindestens 4 cm an das Bezahlterminal herangeführt werden. Damit die Transaktionen mit girocard kontaktlos problemlos abgewickelt werden können, sollten andere kontaktlose Zahlungsmittel oder metallische Gegenstände nicht zu nah am Kontaktlos-Leser des Terminals stehen.

Werde ich mit einem girocard-kontaktlos-fähigen Terminal neue kontaktlose Zahlungsmittel akzeptieren können, beispielsweise Mobiltelefone oder Wearables?

Grundsätzlich sind NFC-fähige Terminals in der Lage, alle kontaktlosen Zahlungsmittel zu akzeptieren, die auf der NFC-Technik basieren. Die Einführung der verschiedenen kontaktlosen Zahlungsmittel erfolgt sukzessive. Wenn ihr Terminal die kontaktlosen Varianten von girocard oder Kreditkarten akzeptiert, wird es zukünftig auch die mobilen Varianten akzeptieren.

  1. zzgl. Transaktions- und Autorisierungsgebühren
  2. RBR, August 2017 – Global Cards Data und Prognosen bis 2022 sowie Angaben von Teilnehmern am Discover® Global Network