Pfaffenhofener Veteranen stolz auf gelungene Restauration ihrer Fahne

Volksbank Raiffeisenbank spendet 300 Euro

Pfaffenhofen, 26. April 2016

Einen besonderen Höhepunkt seines über 200 Jahre alten Vereins erlebten die Veteranen der Krieger- und Soldatenkameradschaft Pfaffenhofen am Jahrtag mit der Segnung der restaurierten Fahne von 1905. Diese zelebrierte Pfarrer Herbert Holzner beim sonntäglichen Gottesdienst in St. Laurentius, wobei er in seiner Predigt das Mit- und Füreinander der Menschen zum Kern seiner Predigt machte. Nach dem feierlichen Pfarrgottesdienst gingen die Mitglieder der Orts- und Patenvereine in einem Schweigemarsch zum Kriegerdenkmal, wo der Vorstand der Veteranen, Christian Hefele, in seiner Ansprache an die Opfer von Kriegen, Gewalt und Verfolgung erinnerte und der Verstorbenen des Vereins gedachte. Der Rückmarsch unter Blasmusikbegleitung führte zum Vereinslokal „Esterer“, wo mit den Paten- und Brudervereinen Großkarolinenfeld, Fürstätt und Schlossberg sowie den Fahnenabordnungen der Ortsvereine gefeiert wurde. Bei dieser Gelegenheit überreichte Philipp Brück, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Raiffeisenbank in Pfaffenhofen, für die Renovierung der Fahne einen Scheck über 300 Euro, worüber sich Vorstand und Mitglieder sehr freuten.

Text und Foto: Johann Haas

Spende für Pfaffenhofener Veteranen zur Restauration der Fahne
Philipp Brück zusammen mit den Pfaffenhofener Veteranen bei der offiziellen Spendenübergabe.