Abschied nach 25 Jahren im Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

Walter Geser wurde anlässlich seines Wechsels in den Ruhestand von Kollegen und Weggefährten geehrt

Rosenheim, 30. Mai 2014

Nach 25 Jahren im Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG geht Walter Geser Ende Mai 2014 in den Ruhestand. In der Bank verantwortete er zuletzt das Privatkundengeschäft, den Vertrieb mit den Verbundpartnern, die Immobilienvermittlung sowie die Eigenanlagen.

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Josef Stadler sowie Vorstandssprecher Konrad Irtel gingen in ihrer Laudatio auf die Bankkarriere und Verdienste Gesers ein. Er begann seinen Weg 1974 mit seiner Ausbildung in einer Sparkasse bei Regensburg und wechselte 1984 als Diplomierter Sparkassenbetriebswirt in die Kreditleitung einer Raiffeisenbank. Als 1988 die Raiffeisenbank Rosenheim eG vor immensen wirtschaftlichen Problemen stand, war Geser nach einem Gespräch mit dem zu dieser Zeit ebenfalls erst kurz zum Vorstand bestellten Konrad Irtel bereit, in den Vorstand der Bank zu wechseln. Eine Herausforderung, die zuvor viele qualifizierte Kandidaten aufgrund des entgegenstehenden Risikos nicht angenommen haben, wie Irtel berichtete. In dieser anstrengenden Zeit entstand das bis heute erfolgreiche Geschäftsmodell der Bank, das Dezentralität und hohe Verantwortung der Geschäftsführer vor Ort betont. Mit den Worten „Wie Phönix aus der Asche“ fasste Prof. Dr. Stadler die seither hervorragende Entwicklung der Bank zusammen. Die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG hat aktuell 200.000 Kunden, über 66.000 Mitglieder und 70 Geschäftsstellen in der Region. Man war sich einig, dass das hohe haftende Eigenkapital von über 523 Millionen Euro, die überdurchschnittliche Ertragsstärke und die sehr gute Risikolage der Bank maßgeblich auf das Wirken Gesers zurückgehen. Über die Jahre war die Bank, als eine der erfolgreichsten Genossenschaftsbanken in Bayern, für viele Nachbarinstitute ein attraktiver Partner für einen Zusammenschluss.

Nachdem Walter Geser bereits in der Vertreterversammlung am 12. Mai 2014 die Ehrenmitgliedschaft der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG erhalten hatte, wurde er jetzt auch mit der silbernen Ehrennadel des Genossenschaftsverbands Bayern gewürdigt. Diese höchste Auszeichnung auf Landesebene wird für nachhaltigen Erfolg im Dienste des Genossenschaftswesens verliehen. Verbandsvorstand Dr. Andreas Büchel stellte dabei auch die Arbeit Gesers in verschiedenen Gremien und Beiräten der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und anderen Partnerunternehmen heraus. Auf den Punkt brachte er die Tatkräftigkeit Gesers mit einem Zitat von Friedrich Wilhelm Raiffeisen: „Allein das Beispiel wirkt, Worte bewirken nichts.“

Die Mitarbeiter zeigten ihren Dank mit einer musikalischen Darbietung der Stadtkapelle Rosenheim, die unter anderem den Raiffeisenmarsch zu Ehren Walter Gesers spielte. Darüber hinaus erhielt Geser sehr persönliche Geschenke, die mit der Geschichte der Bank in Verbindung stehen.

Geser verband seine Abschlussworte mit seinem Dank an die langjährigen Kollegen und Mitarbeiter für ihre Leistung und Unterstützung: „Einer alleine ist ja gar nichts.“ Als rückblickend besonders gute Entscheidung beschrieb er, dass er gemeinsam mit seinem Kollegen Konrad Irtel zur Sanierung der damals in der Krise befindlichen Raiffeisenbank Rosenheim eG nicht auf einen radikalen Personalabbau, sondern auf die Kompetenz der Mitarbeiter und den Beitrag der Führungskräfte gesetzt hat. Er betonte seinen zuversichtlichen Blick auf die Zukunft der Bank. Aus der Verschmelzung der VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG und der Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim eG seien noch viele Aufgaben zu erledigen, die Entscheidung habe sich aber als richtig herausgestellt. Für die anstehenden Herausforderungen sei die Bank bestens aufgestellt.

Abschied nach 25 Jahren im Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG
Von links: Hubert Kamml, Vorstandssprecher, Prof. Dr. Josef Stadler, stv. Aufsichtsratsvorsitzender, Marina Geser, Walter Geser, Dr. Andreas Büchel, Vorstand des Genossenschaftsverbands Bayern, Konrad Irtel, Vorstandssprecher. Foto: Stefan Trux