Regionales Energie- und Vermarktungskonzept

Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim unterstützen die Biogasgruppe Rosenheim

Besuch von Ilse Aigner, Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Rosenheim, 2. September 2015

Umweltschutz ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine nachhaltige Zukunft. Schon seit Jahren unterstützen die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim die Biogasgruppe Rosenheim und damit auch die ortsansässige Wirtschaft. Damit übernehmen die Genossenschaftsbanken Verantwortung für den Schutz der Umwelt und für die nächste Generation.

4 starke Partner in der Region
„Es freut uns ganz besonders, dass in diesem Jahr der Strom für das Rosenheimer Herbstfest von Bauernhöfen und Biogasanlagen aus der Region geliefert wird" so Christian Bürger, Kreisdirektor Agrar.

Für dieses Projekt haben sich der Wirtschaftliche Verband Rosenheim, die Stadtwerke Rosenheim, die Biogasgruppe Rosenheim und die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim zusammengeschlossen. Unter dem Motto „4 starke Partner in der Region“ wird erstmalig eine große Veranstaltung, wie das Rosenheimer Herbstfest, mit Strom aus der Region beliefert.

Konzept der Biogasgruppe Rosenheim
Um dieses Direktvermarktungskonzept vorzustellen, luden die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim zusammen mit der Biogasgruppe zu einer Informationsveranstaltung zum Energie- und Vermarktungskonzept der Biogasgruppe am Beispiel des Rosenheim Herbstfestes ein. Nach der Begrüßung von Hubert Kamml, stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender der Volksbanken und Raiffeisenbanken, ging Georg Hackl, Botschafter des Fachverbands Biogas e.V., auf Biogas als sichere, nachhaltige, dezentrale und an regionale Verhältnisse angepasste Energieversorgung mit positiven Umwelteffekten ein. Es folgte ein lehrreicher Vortrag der Stadtwerke Rosenheim zu Konzept und Umsetzung der Direktvermarktung des Stroms aus der Region für die Region. Mit Hilfe eines virtuellen Kraftwerks können die Leistungen aus den umliegenden Biogasanlagen aufgenommen und wieder an Kunden vor Ort abgegeben werden. Mit diesem virtuellen Kraftwerk ist es auch möglich, die Anlagenleistung an die Preislage am Strommarkt anzupassen. Zur Veranschaulichung hatte Ilse Aigner, Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, die Ehre dieses Kraftwerk per Liveschaltung in die Stadtwerke Rosenheim zu steuern. Nach abschließenden Worten von Klaus Stöttner hatten die Gäste des Fachverband Biogas, der Biogasgruppe Rosenheim, Vertretern von BBV, dem Amt für Landwirtschaft, der Hochschule Rosenheim und der Stadtwerke Rosenheim sowie Landwirte aus dem Landkreis Rosenheim die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu einem Austausch rund um die  Themen Energiewende und damit verbundene Herausforderungen sowie Bedeutung regionaler Konzepte“.

Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim unterstützen die Biogasgruppe Rosenheim
Hubert Kamml, stellv. Kreisverbandsvorsitzender der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim, Georg Hackl, Botschafter des Fachverband Biogas e.V., Christian Rinser, Biogasgruppe Rosenheim, Ilse Aigner, Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Christian Bürger, Kreisdirektor Agrar, Sebastian Ranner, Stadtwerke Rosenheim

Weitere Informationen

Kreisverband

Interessenvereinigung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim.

mehr