150 Brotsorten im Test

Brotprüfung seit 39 Jahren in den Räumen der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

Rosenheim, 13. Oktober

Durchschnittlich 80 Kilogramm Brot und Brötchen verzehrt statistisch gesehen jeder Bundesbürger im Jahr. Und wer sein Brot nicht selbst backt, der kauft es in der Bäckerei. Von der erwarten die Kunden, dass ihnen Qualitätsware angeboten wird. Damit das so ist, veranstaltet die Bäckerinnung regelmäßig Brotprüfung, in denen die eingereichten Brote einer eingehenden Kontrolle unterzogen werden. Geruch und Geschmack aber auch die Oberflächen- und Krusteneigenschaft sowie Struktur und Elastizität der Brote sind wichtige Kriterien für das Prüfungsergebnis.

Traditionell findet die Brotprüfung seit 39 Jahren in den Räumen der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee in der Bahnhofstrasse statt. Es duftet nach frischem Backwerk und die Brotsorten gibt es zum Probieren und Kaufen. Dieses Jahr beteiligen sich wieder viele Bäcker aus der Region und lassen knapp 150 Brotsorten testen.

Mit der Unterstützung der Brotprüfung wird einmal mehr die tiefe Verbundenheit der Bank zum Handwerk deutlich. Die Bank, ebenso wie die Bäcker, legen hohe Maßstäbe an die Qualität ihrer Leistungen. Qualität ist der Motor für den Erfolg in Deutschland sind sich Christian Bürger, Agrardirektor der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, und Wolfgang Sattelberger, Obermeister der Bäckerinnung, einig.

<<Bild-Alternativer Text einfügen>>
v. links: Prüfer Manfred Stiefel, Wolfgang Sattelberger, Obermeister der Bäckerinnung und Christian Bürger, Agrardirektor der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG