1.500 Euro für Feuerschützengesellschaft Prien

FSG Prien wird anlässlich ihres 400-jährigen Bestehens von der VR Bank Rosenheim-Chiemsee Stiftung unterstützt

Prien am Chiemsee, 07. April 2017

Über eine Spende in Höhe von 1.500 Euro bedankte sich die königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Prien bei der VR Bank Rosenheim-Chiemsee Stiftung. Peter Holzner und Peter Fitzner von der Volksbank Raiffeisenbank in Prien übergaben den Scheck an Florian Wunderle, 1. Schützmeister der FSG Prien, anlässlich der Eröffnung des 42. Luftpistolen- und das 64. Luftgewehr-Gauschießen.
Die Geschichte der FSG Prien geht bis in das 17. Jahrhundert zurück, als der Tiroler Adelige Ferdinand Schurff die Erbin der Herrschaft Wildenwarth Sophia von Freyberg heirate und dadurch die Schützengilde übernahm. Ab diesem Zeitpunkt wird regelmäßig die heutige königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Prien in den Geschichtsbüchern aufgeführt.
Peter Holzner freut sich daher umso mehr, einen so geschichtsträchtigen Verein wie die FSG Prien unterstützen zu können.

Peter Holzner, Florian Wunderle und Peter Fitzner bei der Scheckübergabe
Peter Holzner, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank in Prien, und GS-Leiter Peter Fitzner bei der Übergabe des Spendenschecks in Höhe von EUR 1.500,-- der VR Bank Rosenheim-Chiemsee Stiftung an Herrn Florian Wunderle, 1. Schützenmeister der FSG Prien

Weitere Informationen

Stiftungen der Bank

"Gemeinsam mehr erreichen" – Bürgerstiftungen sind Stiftungen von Bürgern für Bürger.

mehr