Kunstausstellung noch bis zum 22. Februar

Waldorfschule Chiemgau präsentiert ihre Steinskulpturen in den Räumen der Volksbank Raiffeisenbank in Prien am Chiemsee

Prien am Chiemsee, 14. Februar 2017

„Sich selbst im Stein entdecken“ lautet der Titel für die Ausstellung der zwölften Klasse der Freien Waldorfschule Chiemgau. Die Schüler zeigen ihre Steinskulpturen aus Mamor, die einen Teil ihres Waldorfschulabschlusses und das Ergebnis einer Kunstfahrt sind. Diese Kunstfahrt ist eine bewährte Tradition der Schule, die die Schüler zuerst in die Nähe von Carrara und im Anschluss nach Florenz führt. Die Exkursion besteht aus einem Steinbildhauerpraktikum, sowie einer klassischen Kunststudienfahrt. Dabei begleitet werden die Jugendlichen von einem bildhauerischen Team, die den Schülerinnen und Schülern den Umgang mit Marmor, sowie mit spezifischen Werkzeugen, die für Marmorskulpturen benötigt werden, beibringen. Die entstandenen Kunstwerke sind nun bis zum 22. Februar in der Hauptgeschäftsstelle Prien der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG während der Öffnungszeiten zu sehen.

Peter Holzner, Geschäftsführer der Hauptgeschäftsstelle in Prien, Kunstlehrer Herr Hauer, Niklas Zeisler mit seiner Skulptur, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Prien am Chiemsee Herr Seifert, Herr van Straaten und Christian Denk von der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG
Peter Holzner, Geschäftsführer der Hauptgeschäftsstelle in Prien, Kunstlehrer Herr Hauer, Niklas Zeisler mit seiner Skulptur, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Prien am Chiemsee Herr Seifert, Herr van Straaten und Christian Denk von der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG