Was einer nicht schafft, das schaffen viele

Neue Leinenvorhänge für die Ritterschauspiele Kiefersfelden

Kiefersfelden, 07. Januar 2019

Getreu dem Motto „Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele“ hat die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG anlässlich ihres 125-jährigen Jubiläums die Spendenplattform helfen.bayern eingeführt. Vereine, sowie soziale, karitative und kulturelle Einrichtungen können ihre Projektideen vorstellen und durch finanzielle Unterstützung verwirklichen. Jedes Projekt wird einmalig mit 25 Prozent der Finanzierungssumme (max.1.250 Euro) und jede weitere Spende mit nochmals 25 Prozent (max. 125 Euro) von der Bank unterstützt. So auch die Ritterschauspiele Kiefersfelden.

Immer, wenn es Sommer wird, schlüpfen bis zu 100 Kinder, Frauen und Männer Wochenende für Wochenende in die historischen Kostüme, um im ältesten Volkstheater Deutschlands dramatische Theaterstücke zum Besten zu geben. Die historische Drehkulissenbühne ist in dieser Form einzigartig und die letzte Ihrer Art. Ein enormer Kostenfaktor liegt hierbei in der Renovierung der bis zu 50 Kilogramm schweren Leinenvorhänge. Dank der zahlreichen Unterstützungen konnte das Projekt erfolgreich durchgeführt werden und so wurden 3.526 Euro gesammelt.

Dankbar für die Spende.
v. links: Florian Lacher, Kassier der Ritterschauspiele Kiefersfelden zusammen mit Natascha Carbin, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank Raiffeisenbank in Kiefersfelden

Weitere Informationen

www.helfen.bayern

Sinnvoll spenden in der Region und Projekte realisieren über www.helfen.bayern

mehr