Gesamtsiegerehrung VR-Cup Ski

Grenzübergreifende Alpin-Rennserie des Achentals und Kössen

Schleching, 13. April 2016

Im Gasthof zur Post in Schleching fand die Gesamtsiegerehrung des VR-Bank-Cups 2016 statt. 84 Kinder im Alter von vier bis vierzehn Jahren konnten es kaum erwarten, die Pokale und die tollen Sachpreise aus der Hand von Franz Schlechter, dem Vertreter der VR-Bank und von der derzeit verletzten Weltcupstarterin, Veronique Hronek entgegenzunehmen. Der VR-Cup ist eine grenzübergreifende Alpin-Rennserie, da neben den sechs Achental-Vereinen aus Reit im Winkl, Schleching, Oberwössen, Unterwössen, Marquartstein und Grassau auch der SC Kössen aus dem benachbarten Tirol startberechtigt ist.

Florian Beck, Vorstand der Trainingsgemeinschaft Achental, lobte die jungen Skisportler für ihren Trainingsfleiß. Außerdem bedankte er sich allen Sponsoren, Trainern und Eltern für deren Einsatz und Unterstützung, sowie bei den Vereinen für die Durchführung der vier Rennen. Trotz des schlechten Winters konnten alle vier Rennen planmäßig durchgeführt werden. Beim VR-Cup fänden die jungen Skifahrer die Gelegenheit, ohne großen Aufwand die erste alpine Rennluft zu schnuppern.

Für die Gesamtwertung des VR-Bank-Cups kamen drei der vier Wettkämpfte in die Wertung. Jeder anwesende Teilnehmer bekam zudem noch ein Sponsorengeschenk. Die fünf Erstplatzierten erhielten außerdem Pokale und Urkunden. Besonders erfreulich war, dass in den letzten beiden Rennen im Februar nochmals ein deutlicher Zuwachs an Zwergerl zu verzeichnen war. Der TSV Marquartstein und der SC Kössen hatten mit je vier Klassensiegen die meisten Erfolge zu verzeichnen, knapp gefolgt vom WSV Reit im Winkl mit drei Siegen. Der ASV Oberwössen und der SC Grassau erreichten jeweils einen Klassensieg.

Siegerehrung VR-Cup Ski
Franz Schlechter, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, zusammen mit allen Klassensiegern des VR-Cups 2016, Vorstand Florian Beck und Veronique Hronek (Text und Foto: TG Achental)