Rosenheimer Klimafrühling 2021

Der digitale Klimakongress vom 15. bis 17. April 2021

Energiewende und Klimaschutz gehören zu den dringlichsten Themen unserer Zeit. Aufrüttelnde Erkenntnisse zu Fortschritt und Folgen des Klimawandels, die größte internationale Jugendbewegung seit Jahrzehnten und die ersten Versuche von Regierungen, dem Klimaschutz einen verbindlichen Rahmen zu geben, zeigen, dass die großen Herausforderungen durch den Klimawandel die Menschen bewegen. 

Mit den Themenschwerpunkten „nachhaltiger Lebensstil“, „Energiewende konkret“ und "Unternehmen" werden wir uns beim Kongress Rosenheimer Klimafrühling 2021 mit zentralen Zukunftsfragen auseinandersetzen. Wir bringen namhafte Referentinnen und Referenten auf die Bühne, laden ein zum Austausch und bieten Ihnen jede Menge an Informationen und Anregungen.


Das Programm des Rosenheimer Klimafrühlings

  • Donnerstag, 15.4.2021:
    "Widerspricht unser Lebensstil dem Völkerrecht? Wie die Sonne mehr Frieden bringen kann" - Prof. Dr. Hartmut Graßl, Max-Planck-Institut.
  • Freitag, 16.4.2021:
    Virtueller Klimamessetag.
    Informationen und Angebote von Fachfirmen, Energie- und Förderungsberatung.
  • Samstag, 17.4.2021:
    Interview mit Umweltminister Thorsten Glauber.
    "Ressourcenleicht leben und wirtschaften" - Katrin Bienge, Wuppertal Institut.
    Themenforen: Neun Vorträge zu den Bereichen Energie, Lebensstil und Unternehmen.
    "Der Klimawandel, die größte Chance der Menschheit" - Fritz Lietsch, Forum Nachhaltig Wirtschaften.