Vermögensstruktur im Niedrigzinsumfeld: Ausgewogen investieren

Wirtschaft und Finanzen

Festgeld, Sparkonto oder Tagesgeld - diese Finanzprodukte haben im aktuellen Niedrigzinsumfeld sehr wenig Charme, zumindest im Hinblick auf die Rendite. Doch wie sieht eine ausgewogene Vermögensstruktur aus, mit der zwar Chancen auf Erträge bestehen, aber dennoch das Risiko nicht überhandnimmt? Wie kann ich in der aktuellen Niedrigzinsphase mein Vermögen sinnvoll anlegen?

Das Umfeld für Anleger hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Aufgrund der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) befinden wir uns aktuell in einer historischen Niedrigzinsphase. Daran wird sich nach Meinung von Experten auch so schnell nichts ändern.

Gut für Kreditnehmer, schlecht für Sparer

Worüber sich Darlehenskunden dank niedriger Kreditzinsen freuen, wirkt sich jedoch für alle klassischen Sparer negativ aus. Anlagen, welche vor einigen Jahren noch akzeptable Renditen erwirtschaftet haben, werfen keine nennenswerten Erträge mehr ab. Das wird verschärft sich zusätzlich durch den Faktor Inflation, also den natürlichen Wertverlust des Geldes. Das führt auf lange Sicht zu einem Kaufkraftverlust bzw. sogar einer Verringerung Ihres realen Vermögens.

Damit kann es also sein, dass Ihr Vermögen nicht nur nicht wächst, sondern im Lauf der Zeit sogar schrumpft. Umso wichtiger ist es, sich mit unterschiedlichen Anlageformen zu befassen, damit Ihr Geld auch ohne klassische Sparzinsen für Sie arbeiten kann.


 

Kleines Finanzlexikon

Diese Anlageklassen gibt es:

  • Geldwerte (z.B. Tagesgeld, Sparbuch, Anleihen)
  • Substanzwerte (z.B. Aktien, Aktienfonds)
  • Sachwerte (z.B. Immobilien, Immobilienfonds)

 

 


Wie kann ich mein Vermögen sinnvoll anlegen?

Selbst in der heutigen Zeit gibt es Anlagemöglichkeiten, die gute Ertragschancen bieten und einen dabei beruhigt schlafen lassen. Viele Anleger freuten sich vor der Corona-Delle beispielsweise bereits 10 Jahre lang über die sehr positive Entwicklung an der Börse. Jedoch kann niemand in die Zukunft sehen, daher ist es sogar für unsere Experten unmöglich, DIE eine perfekte Anlagemöglichkeit vorherzusagen, die garantiert die beste Rendite bringt. Die Lösung ist daher eine an Ihren persönlichen Zielen und Wünschen ausgerichtete Vermögensstruktur. So nutzen Sie Chancen und reduzieren Risiken – ganz individuell je nach Ihrem Vorwissen, Ihren eigenen finanziellen und persönlichen Plänen und Ihrer Risikobereitschaft.

Was bedeutet Vermögensstruktur?

Vermögensstruktur bezeichnet die Aufteilung Ihres Vermögens in die verschiedenen Anlageklassen und Laufzeiten. Eine ausgewogene Vermögensstruktur ist vergleichbar mit der Statik eines Hauses, die auf mehreren Säulen ruht.

Genau wie ein Haus ein solides Fundament, starke Mauern und ein zuverlässiges Dach braucht, sollte auch Ihre Anlagestrategie aus unterschiedlichen Komponenten für unterschiedliche Zwecke bestehen.

So sollte Ihr Vermögen nicht nur auf dem Tagesgeldkonto parken oder – das andere Extrem – nur in risikoreiche Einzelaktien investiert werden. Denn das wäre so, als bestünde Ihr Haus nur aus einem Dach, ganz ohne Mauern, Türen, Fenster und Fußboden. Sie sollten sich also überlegen, wie Ihre ganz persönliche (Finanz-)Planung aussieht, um Ihre Vermögensstruktur strategisch clever zu gestalten.

Ihre Planung entscheidet über die richtige Aufteilung

Haben Sie Geld, das Sie recht kurzfristig oder zu einem gewissen Termin benötigen oder das Sie schnell griffbereit haben möchten?

Dann können Sie beispielsweise Geld, dass Sie kurzfristig oder zu einem festen Zeitpunkt benötigen, in Anlagen mit keinen oder festen Laufzeiten wie Tagesgeld, Anleihen oder Sparbuch investieren. Dies ist üblicherweise das Fundament für Ihre Vermögensstruktur, der sichere Part Ihrer Anlagestrategie oder auch Ihr Notgroschen, auf den Sie sofort oder in absehbarer Zeit Zugriff haben.

Sie haben Finanzreserven, die Sie in den nächsten Jahren für sich arbeiten lassen können?

Geld, das Sie auf absehbare Zeit nicht benötigen, kann beispielsweise in Aktien bzw. Aktienfonds oder Immobilien bzw. Immobilienfonds investiert werden. Das hat vor allem den Vorteil, dass Sie auch bei einer schlechten Marktentwicklung keinen Druck haben, Ihre Anteile zu verkaufen - denn Ihr Notgroschen liegt woanders und die Geschichte zeigt: Wo es bergab geht, geht es normalerweise auch wieder bergauf.

Die Erfahrung zeigt, dass beispielsweise der deutsche Aktienmarkt trotz tiefer Täler wie dem Crash des Neuen Marktes Anfang der 2000er Jahre und der Finanzkrise 2008 sich insgesamt immer weiter positiv entwickelt hat und nach jeder Krise noch stärker war als zuvor – es braucht nur Geduld, Gelassenheit und einen ausreichend großen Anlagehorizont.

Haben Sie monatlich eine gewisse Summe, die Sie investieren können?

Dann könnte ein Fondssparplan der richtige Weg sein, um Vermögen aufzubauen und dank Streuung und Cost-Average-Effekt das Risiko zu minimieren. Der Cost-Average-Effekt bedeutet, dass Sie nie darauf wetten müssen, gerade den günstigsten Preis für Ihr Investment zu erwischen – denn mit der monatlichen Investition nivelliert sich der durchschnittliche Kaufpreis.

Ihr Risiko, sich ausschließlich bei teuren Preisen einzukaufen, ist minimiert. Sie kaufen immer für einen bestimmten Betrag Anteile – das heißt bei günstigen Preisen kaufen Sie mehr Anteile, bei hohen Preisen weniger Anteile.

Zusammenfassung - Ihre Ziele bestimmen die Vermögensstruktur

Die Vorteile der ausgewogenen Vermögensstruktur:

  • Sicherheit durch Verteilung Ihres Vermögens auf verschiedene Anlageformen und Laufzeiten
  • Ausnutzung von Renditechancen und dadurch realer Vermögenszuwachs
  • Berücksichtigung Ihrer persönlichen Risikoneigung und Renditeerwartung
  • Ausrichtung auf Ihre persönlichen Ziele und Wünsche

 

Wer verhindern möchte, dass das Sparvermögen in der aktuellen Niedrigzinsphase mit der Inflation dahinschrumpft, sollte sich über eine ausgewogene Vermögensstruktur Gedanken machen. Mit dem Streuen des Vermögens in sichere und risikoreichere Anlageformen können Rendite und Risiko kombiniert werden.

 

Gerne unterstützen unsere Experten Sie dabei, Ihre Vermögensstruktur in die Hand zu nehmen und auf Ihre Ziele und Wünsche anzupassen. Vereinbaren Sie einfach online einen Beratungstermin, ganz unkompliziert und unverbindlich: Jetzt Termin vereinbaren!

  • Redaktion #desismeiBank-Magazin
  • Unsere Redaktion von der meine Volksbank Raiffeisenbank eG schreibt die spannendsten Themen aus der Bank, aus der Region und aus der Finanzwelt für Sie auf.

Sparen & Geldanlage

Sparen Geldanlage

Ihr Vertrauen ist uns wichtig: Wir beraten Sie gern ausführlich zu unseren Spar- und Anlageprodukten.

mehr